top of page

Eine neue Generation Jugendbeiräte

Paul Friedrich, 20 Jahre, war 2020 Initiator des Jugendbeirates und seit dessen offiziellen Bestehen Anfang 2022 dessen Vorsitzender. Er möchte die Geschicke des Jugendbeirates nun in jüngere Hände übergeben, denn "der größte Erfolg für mich ist es, wenn der Jugendbeirat unabhängig von mir und über mich hinaus besteht", so Paul Friedrich. Er hat deshalb zum 1. August seinen Rücktritt erklärt; Mitglied des Beirats bleibt er dagegen.


In der vergangenen Sitzung am 23. Juni wurde sein erste Stellvertreter Tim Terbrack, der von 2022 bis 2024 schon zweiter stellvertretender Vorsitzender gewesen ist, und aktuell auch Delegierter für den Dachverband der Bayerischen Jugendvertretungen ist, mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden ab 1. August gewählt. Er freute sich sichtlich über die große Zustimmung und die Gestaltungsmöglichkeiten in den nächsten Jahren. Unterstützt wird er durch Tobias Hartmann und Johanna Fischer als Stellvertreter.


Damit übernimmt eine neue, jüngere Generation die Geschicke des Jugendbeirates. Gleichzeitig stehen die älteren Mitglieder noch zur Verfügung, unterstützen im Hintergrund und geben wertvolle Erfahrungen weiter.

2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page